Ausbau der Nutzgärten schreitet voran

Nachdem vor einiger Zeit eine große Lieferung an Wassertank-Schubkarren (Water Wheel Tanker WWT) in Elandsdoorn eintraf, gehen die Lieferungen jetzt weiter. Weitere 100 Stück sind heute eingetroffen um zusätzliche 100 Haushalte bei der täglichen Bewässerung zu unterstützen. Doch davor müssen sie erst einmal montiert werden.Wasser für die Haushalte bedeutet, dass die Gärten angelegt und weitergepflegt werden und damit die Ernährung gesichert wird.

Hugo sagte uns: „Wir sind so stolz auf unsere Unterstützer! Ihr rettet wirklich Leben!“

Diese Initiative wird unterstützt von RTL „Wir helfen Kindern“, die sich aufgrund der Vermittlung der Hugo Tempelman Stiftung für das Entstehen von Nutzgärten engagieren. Dank des RTL Spendenmarathons unterstützen sie die Errichtung weiterer 750 Gärten. Die Wassertank-Schubkarren sind ein erster Baustein dafür.

 

Weitere Informationen:

RTL Spendenmarathon unterstützt Hugo Tempelman Stiftung

Erste Hilfe dank RTL: Wassertank-Schubkarren für die Food Gardens in Elandsdoorn

Für Wachstum, Grün und Hoffnung

Ein Plan, der funktioniert!

 

******** Persönliches Update zur den Ausschreitungen in Südafrika ***********

Vor gut einer Woche begannen die schweren Ausschreitungen in Südafrika, gekennzeichnet von Gewalt, Zerstörung und Plünderung.

Heute hatten wir ein langes Telefonat mit Hugo. Aller Besorgnis zum Trotz versicherte er uns, dass in Elandsdoorn die Lage nicht eskaliert ist. Es kann weiter geimpft werden, Impfstoff ist vorhanden, niemand war von Plünderungen betroffen.

Im Gegensatz berichtet er uns von Solidarität und Zusammenschluss von Einwohnern – unabhängig ethnischer Herkunft – gegen die Plünderer. Am vergangenen Sonntag zum nationalen „Mandela Day“ erinnert sich Südafrika der Solidarität. Am 103. Geburtstag des verstorbenen Nationalhelden startet in Soweto die Aufräumaktion und der Aufbau kann wieder beginnen.

NDLOVU CARE GROUP wird ein öffentliches Impfzentrum

Die Ndlovu Care Group hat die Erlaubnis des Gesundheitsministeriums erhalten, als Impfzentrum den Kampf gegen die COVID19- Pandemie zu unterstützen.

Ende letzter Woche kam die erste Lieferung Impfstoff von Pfizer an. Dreizehn voll eingerichtete Laptop-Plätze für die Registrierung und Überprüfung der persönlichen Daten der zu impfenden Gemeindemitglieder stehen bereit.
Das Team, bestehend aus sechzehn gut ausgebildeten und engagierten Helfern, ist auf den Besucheransturm vorbereitet.
Alle Chormitglieder über 18 sind geimpft und helfen unermüdlich, alle Einwohner zu motivieren sich impfen zu lassen.
Ndlovu hat eine Impfstation aufgebaut – siehe nachfolgende Fotos – die allen Hygiene- und Abstandsregeln entsprechen.

Am Montagmorgen begann das Programm. Bis zum Abend waren 228 Menschen aus der Gemeinde geimpft. Hugo sagte uns: „Wir hoffen, dass wir eine ‚high through put site‘ mit mindestens 1000 Impfungen pro Tag werden.

Erste Hilfe dank RTL: Wassertank-Schubkarren für die Food Gardens in Elandsdoorn

Dieser Tage trafen die ersten Spezialanfertigungen für die Food Gardens ein: Wassertank-Schubkarren (Water Wheel Tanker WWT). Das sind mobile Bewässerungssysteme für die von der Ndlovu Care Group initiierten Food Gardens. Sie fassen bis zu 100 Liter Wasser und sind kinderleicht auch von Kindern oder alten Menschen zu bedienen.

 

Für die Familien ist dies eine große Hilfe zur Selbstversorgung bei der täglichen mühsamen Beschaffung von Wasser. Wie uns Morongwa Magongoa, Child Care & Youth Development Programs Manager Ndlovu Care Group berichtet, setzt man auf den „Dominoeffekt“. Die WWTs sollen das Interesse anderer Haushalte wecken und sie dazu bringen, ebenfalls einen eigenen Nutzgarten anzulegen. „Wir konnten beobachten, dass viele Haushalte um Unterstützung gebeten haben, um ihre eigenen Gemüsegärten anzulegen, und wenn sich die Gemüsegärten vermehren, kann die Hungerpandemie bekämpft werden.“

 

Diese Initiative wird unterstützt von „RTL Wir helfen Kindern e.V.“, die sich aufgrund der Vermittlung der Hugo Tempelman Stiftung für das Entstehen von Nutzgärten engagieren. Dank des RTL Spendenmarathons unterstützen sie die Errichtung weiterer 750 Gärten. Die Wassertank-Schubkarren sind ein erster Baustein dafür.

 

Vielen Dank.

 

ENERGETIX unterstützt die Programme für behinderte Kinder

 

Seit 13 Jahren ist ENERGETIX treuer und verlässlicher Unterstützer der Arbeit der Hugo Tempelman Stiftung ist. Auch in diesem Jahr anlässlich der Online-Kollektions-Premiere übergab Roland Förster einen Scheck über unglaublich hilfreiche 50.000 Euro an Vorstandsvorsitzende Vivi Eickelberg. Mit diesem Geld werden die Rehabilitationsprogramme für behinderte Kinder, die die Ndlovu Care Group in Südafrika betreibt, unterstützt. Wie wichtig diese Arbeit ist haben wir in einem kurzen Film dokumentiert.

Im Namen von Hugo und Liesje Tempelman und der Kinder der Jorishäuser sagen wir ganz herzlich: DANKE!

 

 

Energetix läuft Marathon zugunsten der Hugo Tempelman Stiftung

Dass auch in diesem Jahr Corona-bedingt der Gutenberg-Marathon in Mainz abgesagt werden muss, hält die vielen Mitarbeiter von Energetix nicht davon ab, trotzdem für einen guten Zweck zu laufen. Nicht gemeinsam, sondern jeder für sich – aber alle zusammen für eine gute Sache.

 

Dadurch sind Spenden in Höhe von 4.558,23 Euro zusammengekommen! Der Inhaber und Geschäftsführer von Energetix Roland Förster war so begeistert von der Aktion und dem Engagement seiner mitarbeitet, dass er die Summe auf glatte 5000 Euro aufgerundet hat.

 

Wir bedanken uns vielmals! Vivi Eickelberg, Vorstandsvorsitzende der Hugo Tempelman Stiftung:

Liebe ENERGETIXer,

Wir können uns nur ganz, ganz herzlich für euer Engagement und eure Unterstützung bedanken!

Ihr seid seit vielen Jahren an unserer Seite und durch eure Hilfe habt ihr viele Kinder- und Jugendprojekte, die Hugo und Liesje ins Leben gerufen haben, ermöglicht.

Eure großartige, nachhaltige Unterstützung motiviert uns jeden Tag aufs Neue!

Im Namen unserer Stiftung kann ich nur sagen DANKE!!!

Vivi Eickelberg

 

RTL Spendenmarathon unterstützt Hugo Tempelman Stiftung

Im letzten November wurde der RTL Spendenmarathon zum 25sten Mal veranstaltet. Bei der Jubiläumsausgabe der längsten Charity-Sendung im deutschen Fernsehen sind mit mehr als 16,5 Millionen Euro so viele Spenden gesammelt worden wie noch nie.

 

Wir freuen uns, dass auch die Arbeit der Hugo Tempelman unterstützt wird. Durch die Covid19-Einschränkungsmaßnahmen, die weltweit in Kraft getreten sind, verschlechterte sich die Lage in den ärmlichen Townships Südafrika dramatisch. Die drohende Nahrungsmittelkrise schien bedrohlicher als die Pandemie selbst.

 

Die Hugo Tempelman Stiftung arbeitet unmittelbar nach Inkrafttreten der Maßnahmen intensiv an Gegenmaßnahmen. Wir unterstützten die Ndlovu Care Group bei der Einrichtung von Lebensmittelgärten für die Haushalte in der Umgebung. In Setzlingsfarmen wurden die Pflanzen vorgezogen und an die Familien weitergegeben. Zugleich wurden ihnen die Fähig- und Fertigkeiten vermittelt, diese Gärten, die auf minimalen Wasserverbrauch ausgerichtet sind, selbstständig zu bewirtschaften und ertragreich zu nutzen.

 

Der RTL Spendenmarathon unterstützt die Errichtung weiterer 750 Gärten finanziell. Die Scheckübergabe erfolgte am 27.5. virtuell. „Der RTL-Spendenmarathon ist nur ein Höhepunkt der Hilfe. Für uns steht das ganze Jahr im Zeichen der Hilfe für notleidende Kinder. Durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen wie Ihrer können wir garantieren, dass jeder gespendete Euro ohne einen Cent Abzug dort ankommt, wo er dringend gebraucht wird – bei den bedürftigen Kindern. Wir freuen uns auf weitere Projekte mit Ihnen“, so Wolfram Kons, Gesamtleiter Charity RTL.

 

Wolfram Kons mit dem Scheck für Hugo Tempelmann Stiftung (COVID-19-Projekt „Food Gardens“ Südafrika).
Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Ndlovu Care Group meldet aktuellen Stand der Covid19-Impfungen

Heute erreichten uns Nachrichten von Hugo Tempelman. Er gibt ein Update zum aktuellen Stand der Impfungen bei der Ndlovu Care Group:

„Sisonke bedeutet in der Zulu-Sprache „Gemeinsam“ und ist der Name für das erste COVID19-Impfprogramm für Mitarbeiter des Gesundheitswesens in Südafrika.

In Südafrika hat die Registrierung der COVID19-Impfstoffe ein langsameres Tempo angenommen als im Rest der Welt, da die Behörden der FDA und EMA folgen. Das hat dazu geführt, dass ein hoher Bedarf an Impfungen besteht, es aber noch keine entsprechenden Möglichkeiten gibt, da sich der Zulassungsprozess verzögert hat und die Industrieländer ohnehin den gesamten Weltvorrat an produzierten Impfstoffen aufgekauft haben, ohne an eine gleichmäßige Verteilung zwischen LMICs (Low and Middle Income Countries) und den Ländern mit höherem Einkommen zu denken.

Die Phase-III-Studien rund um den Impfstoff von Johnson &Johnson waren nicht nur in Südafrika, sondern in allen teilnehmenden Ländern ein großer Erfolg.

Es gab nur wenige unerwünschte Ereignisse und keine größeren Probleme. Daher wurde beschlossen, die Studie in Südafrika zu verlängern und das Impfprogramm für das Gesundheitspersonal mit dem J&J-Impfstoff als offene Studie fortzusetzen. So konnte zumindest das Impfprogramm beginnen und die Mitarbeiter des Gesundheitswesens geimpft werden, bevor die dritte Welle der Epidemie in Südafrika Einzug gehalten hat.

Johnson und Johnson spendete 500.000 Impfstoffe für dieses Programm.

Die Ndlovu Care Group wurde als verantwortlicher Partner für das Gesundheitsministerium in der Provinz Limpopo angefragt und schaffte es innerhalb von drei Monaten, 43.237 Mitarbeiter des Gesundheitswesens und andere Mitarbeiter an vorderster Front zu impfen, bis das nationale Impfprogramm am 17. Mai 2021 mit dem nationalen Roll-out-Programm beginnt. Wir stehen kurz vor dem Beginn der dritten Welle und wenigstens die Mehrheit der Health Care Workers ist geimpft und gut vorbereitet, um die in den kommenden Monaten benötigten Dienste zu leisten.

Die Ndlovu Care Group ist sehr stolz auf ihren Beitrag zum Sisonke-Programm, der vom MEC für Gesundheit unserer Provinz, Dr. Phopi Ramathuba, entsprechend gewürdigt wurde.“

 

 

ENERGETIX läuft für Hugo Tempelman Stiftung

Der Mainzer Gutenberg-Marathon wurde wegen Corona zum zweiten Mal abgesagt. ENERGETIX läuft trotzdem für die Hugo Tempelman Stiftung. Vom 7. bis 9. Mai treffen sich Läufer, Walker oder auch Biker zu einer virtuellen Gruppe. Geschäftspartner, Mitarbeiter, Freunde, Familienangehörige und alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Auch Joey Kelly wird wieder dabei sein!

Jeder kann individuell entscheiden, wie viele Kilometer er beiträgt. Und jeder kann auch entscheiden, ob und wie viel er pro zurückgelegtem Kilometer spenden möchte. Das können 0,50 €, 1 €, 2€ oder mehr pro zurückgelegtem Kilometer sein.

Wir sind sehr gespannt, wie viel Teilnehmer in diesem Jahr uns helfen, die Menschen in Südafrika mit dem nötigsten zu unterstützen. Hugo und seine Frau Liesje sowie die Jugendlichen des Ndlovu Youth Choir senden herzliche Motivationsgrüße:

 

Für Wachstum, Grün und Hoffnung

In der letzten Woche ist eine große Lieferung an Düngemittel bei der Ndlovu Care Group eingetroffen. Das wird nun in den Setzlingsfarmen verteilt. Damit können noch mehr Familien mit Setzlingen für den eigenen Garten versorgt werden. Eine gesunde und vitaminreiche Ernährung insbesondere der Kinder ist somit für viele dann nicht mehr nur allein an die Versorgung über die Ndlovu Ernährungsstationen geknüpft.

Diese Hilfe zur Selbstversorgung ist für die Ndlovu Care Group ein wesentlicher Eckpunkt ihrer Arbeit.

Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich die Setzlingsfarmen bisher entwickelt haben. Lesen Sie zu den Anfängen dieser Idee bis zu den ersten Erfolgen folgenden Artikel

Hilfe zur Selbsthilfe

Hugo auf Hilfsmission

Ein Plan, der funktioniert!