Hugo Tempelman: Expertenmeinung zur aktuellen Covid-Situation und sozialen Einschränkungen

Unser Vorstandsmitglied Victor Worms war im Gespräch mit Hugo Tempelman, der sich gerade von einer schweren Covid-Infektion erholt.

Hugo berichtet über seine persönlichen Erfahrungen mit dieser Krankheit und deren Verlauf. Aktuell erholt er sich von einer Re-Infektion. Die Arbeit der Ndlovu Care Group vor Ort geht trotzdem weiter und auch die Forschung wird weiter betrieben. Er beschreibt, wie ihm mithilfe der Hugo Tempelman Stiftung die Unterstützung der GIZ zuteilwurde. Diese ermöglichte die Anschaffung diverser Geräte zur Untersuchung des Corona-Virus. Die Erforschung der Mutationen schreitet voran. Dass die Ndlovu Care Group und das Researchzentrum für Johnson & Johnson eine Phase-3-Studie durchführt und seit Beginn der Pandemie alle positiv getesteten Proben aufbewahren konnte, macht die Forschungseinrichtung zu einem wertvollen Partner für das Gesundheitsministerium vor Ort.

Ein ganz besonderes Anliegen ist Hugo die Frage zum Lockdown und der sozialen Einschränkungen. Er proklamiert, den Lockdown zu stoppen und alle Kraft auf das Impfprogramm zu konzentrieren. Dann sind soziale Einschränkungen keine Frage mehr. Sie waren probates Mittel, als es noch keine andere Möglichkeit gab, sich gegen das Virus zur Wehr zu setzen. Jetzt gibt es einen Impfstoff. Diese Chance müssen wir nutzen.

Anbei der entsprechende Appell:

 

Das gesamte Interview hier in voller Länge. Es ist auch auf unserem Youtube-Kanal zu finden.