Auf in die Sommerferien für die kleinen Vorschüler

Der Schriftsteller und Autor Andy Hargreaves sagte einmal: „Ein erstklassiges System der frühkindlichen Bildung ist das Markenzeichen einer fürsorglichen und zivilisierten Gesellschaft“.

Ndlovu setzt sich mit seinem Programm zur frühkindlichen Entwicklung (Early Childhood Development – ECD) dafür ein, dass Kinder in ländlichen Gemeinden Zugang zu besserer frühkindlicher Bildung haben. Anfang Dezember war ein großer Tag für die kleinen Ndlovus aus den ECD-Zentren in Phooko, Bloempoort und Ntwane. Vor den großen Sommerferien feierten sie ihren Abschluss und den Aufstieg in die nächste Klasse!

Herzlichen Glückwunsch an alle kleinen Absolventen und auch die Lehrer, die einen großartigen Job leisten.

Erster Auftritt des Ndlovu Kinderchores

Anlässlich des jährlich Ndlovu-Festes tritt auch der Ndlovu Kinderchor unter der Leitung von Rachel auf. Singen und Tanzen machen den Kleinen große Freude. Die Lebensfreude sprüht aus jeder Bewegung!

Große Eröffnung der Ndlovu Care Group Berufsfachschule

Der Leiter des Berufsbildungszentrums, Reason Katsangu, betont, dass die Eröffnung einer solchen Einrichtung in einer der ärmsten Gemeinden Südafrikas eine große Herausforderung darstellt. „Wir nehmen es nicht auf die leichte Schulter, dass wir das Leben dieser jungen Menschen und das ihrer Familien verändern.

Eine der Schülerinnen, Dimakatso Makalapa, bedankte sich auf dem Podium bei den Spendern und der NCG für die Möglichkeit, einen Abschluss als Klempner zu machen. „Nach dem Abschluss der High School saß ich zwei Jahre lang zu Hause, ohne Aussicht auf eine weitere Ausbildung, und als diese Schule eröffnet wurde, wusste ich, dass ich diese Chance nutzen musste, um mein Leben zu verbessern“, sagte sie.

Es ist bekannt, dass Südafrika eine der höchsten Arbeitslosenquoten des Landes hat. Die erweiterte Arbeitslosenquote liegt bei über 40 %, und in ländlichen Gebieten wie Bloempoort ist diese Zahl noch höher. Dies ist zum Teil auf den mangelnden Zugang zu weiterführender Bildung und/oder Qualifizierung sowie auf die fehlenden Beschäftigungsmöglichkeiten zurückzuführen. „Die Eröffnung der Berufsschule ist ein weiterer Ausdruck unseres Engagements für die Verwirklichung unserer Vision, gesunde, verantwortungsbewusste und beschäftigungsfähige Südafrikaner heranzubilden“, sagte der Geschäftsführer von NCG, Dr. Hugo Tempelman.

Im Berufsschulzentrum werden den Lernenden verschiedene praktische Fertigkeiten vermittelt und sie können Qualifikationen in den Bereichen Klempnerei, Schreinerei, Malerei, Maurerarbeiten und Elektroarbeiten erwerben.

Die Zusammenarbeit der Hugo Tempelman Stiftung mit der Postcode Lotterie Deutschland und deren Engagement in diesem Projekt trägt wesentlich dazu bei, den Betrieb in den ersten drei Jahren aufrechtzuerhalten. Dann soll die Einrichtung wirtschaftlich selbstständig sein. Wir bedanken uns ganz herzlich!

Dimakatso Makalapa bedankte sich auf dem Podium.
Ndlovu Youth Choir auf der Eröffnungsfeier.

Kgotso hat seine einzigartige Sicht auf die Welt

Der 4-jährige Kgotso Molahlegi nimmt am Programm zur frühkindlichen Förderung in Bloempoort (Early Childhood Development, ECD) teil. Seine Mutter, Ninky Molahlegi, ist Köchin im selben Zentrum und Reinigungskraft im Chill Hub.

Mutter eines Kindes mit Beeinträchtigung zu sein, ist eine ganz besondere Herausforderung:

„Ich war sehr verwirrt, als ich Kgotso bekam. Ein Kind mit Behinderung zu haben, ist nicht einfach. Kgotso hatte viele Entwicklungsverzögerungen und grob- und feinmotorische Einschränkungen. Er konnte nicht alleine sitzen und konnte Gegenstände nicht mit seinen Händen fassen.“

Das Ndlovu Team im Behindertenzentrum konnte Kgotso aber gut unterstützen und ein Jahr nach Beginn seiner Therapie Ende 2021 wurde empfohlen, dass er in das Förderzentrum der allgemeinen Schule überführt wird.

Kgotso kann jetzt herumrennen und mit anderen Kindern spielen und hat sich beim Sprechen deutlich verbessert und kann sein Lieblingskrippenlied „Butterfly, Butterfly“ mitsingen. Ein großartiger Erfolg und Inklusion im besten Sinne.

Seine Mama ist dem Ndlovu-Team so dankbar, dass es ihren Sohn nicht aufgegeben hat und gleichzeitig ihr immer die Hoffnung gab, dass auch er trotz aller Herausforderungen, denen er begegnet, sich gut entwickeln kann.

„Ndlovu hat meinem Sohn das Selbstvertrauen gegeben; dass er sich nicht von anderen Kindern unterscheidet, er hat nur seine eigene einzigartige Art, die Welt zu begreifen. Ich hätte nie gedacht, dass Kgotso jemals laufen oder reden würde, ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich meine Dankbarkeit ausdrücken soll. Danke, Ndlovu.“

Erste Proben im Kinderchor bei Ndlovu

Der Kinderchor der Ndlovu Care Group hat mit den ersten Proben begonnen. Rachel hat alle Hände voll zu tun. Aber die Kleinen sind total begeistert, sprühen voll Lebensfreude und haben viel Spaß. Eine erste Choreografie wird eingeübt. Derzeit sind 28 Kinder im Chor angemeldet. Hier findet jeder seinen Platz und niemand muss Trübsal blasen. Denn wie Hugo sagt: Wer singen will, muss aufrecht stehen, den Kopf nach oben halten.

Welttag der seelischen Gesundheit – Nicht alle Narben sind sichtbar

Am gestrigen Tag wurde zum 30. Mal der Aktionstag zur geistigen Gesundheit veranstaltet. Er soll aufmerksam machen, Informationen über psychische Krankheiten zugänglich machen und die Solidarität mit psychisch Kranken und ihren Angehörigen ausdrücken. 

In kaum einem anderen Land sind gewalttätige Übergriffe auf Frauen so allgegenwärtig wie in Südafrika. Der Corona-Lockdown hat die Situation verschlimmert. Emotionaler, psychologischer, sexueller, wirtschaftlicher Missbrauch – das ist nach wie vor alltäglich im Leben vieler Frauen. Die psychischen Folgen sind langfristig, sind ungesehen, unbehandelt.

Eine therapeutische Aufarbeitung erfolgt nicht: dieser Wert ist nicht nur unbezahlbar für viele, sondern auch nicht anerkannt, da die missbräuchliche Alltäglichkeit in vielen Fällen normal ist.

Die Hugo Tempelman Stiftung unterstützt aktiv und verstärkt das Engagement der Ndlovu Care Group hier Bewusstsein zu schaffen. Mit der Gründung der PowerGirls soll bereits ganz jungen Frauen Selbstwert und Selbstverantwortung nähergebracht werden.

Als jüngste Aktion engagieren wir uns zusammen mit Nikki Adler im Aufbau einer Boxschule für junge Mädchen in Elandsdoorn. Selbstverteidigung und Selbstvertrauen sind Kernkompetenzen, die die Boxweltmeisterin vermitteln möchte.

Eröffnung der Boxschule für Mädchen in Elandsdoorn mit Boxweltmeisterin Nikki Adler

Am heutigen Freitag eröffnet Boxweltmeisterin Nikki Adler zusammen mit der Hugo Tempelman Stiftung eine Boxschule für Mädchen in Elandsdoorn/Südafrika. Das Ziel: Mädchen zu stärken, ihr Selbstbewusstsein zu stärken, sich ihrer eigenen Kraft bewusst zu werden und ihnen zu zeigen, wie sie sich selbst zu ihrem eigenen Schutz verteidigen können. Das ist besonders wichtig angesichts der Tatsache, dass Südafrika eine der höchsten Vergewaltigungsraten der Welt hat.

Die ersten Mädchen lernen Boxen in der Nikki Adler Boxschule in Elandsdoorn.
Nikki Adler mit ihren beiden Trainerinnen Rina und Venice.
Der Ndlovu Youth Choir tritt bei der Eröffnung der Boxschule auf.

Wir sind ganz CHOR: Neu im Kinderförderprogramm der Ndlovu Care Group

Gestern konnten wir einer Probe des neuen Kinderchores beiwohnen. Wir haben uns sehr gefreut, hier Rachel in ihrer Funktion als Chorleiterin wiederzutreffen. Rachel war die Lead-Sängerin des Ndlovu Youth Choir, bis sie ihre Ausbildung als Krankenpflegerin begann. Als herausragende Stimme stach sie hier hervor und feierte mit dem Chor viele Erfolge.

In einem Interview im Jahr 2015 (nachzulesen hier) erzählte sie, was für eine große Inspiration ihr Chorleiter Ralph Schmitt war. „Ralf erklärte mir, dass ich mich auf meine Ziele konzentrieren sollte und dass ich meinen Schwerpunkt darauf setzen sollte, was ich selbst wolle. (…) Er eröffnet eine neue Welt der Musik für mich. Ich habe viel gelernt von ihm!“

Diese Begeisterung möchte sie nun auch an die neuen Mitglieder des Kinderchores weitergeben. Gemeinsames Singen verbindet, die Stimme zu erheben gibt Kraft und Selbstvertrauen. Das ist es, was die Kinder, die aus armen, überwiegend schwierigen Verhältnissen kommen, benötigen. 

Rachel ist ein sehr engagierter Mensch, dem viel daran liegt, den Jugendlichen Mut und Zuspruch zu geben. Das und ihr musikalisches Können macht aus ihr die perfekte Leiterin für den neu gegründeten Kinderchor in der Ndlovu Care Group.

Rachel inmitten ihrer neuen Chorschüler.
Bei den ersten Chorproben sind alle begeistert dabei.

Zu Besuch in Elandsdoorn: Berufsschule im Betrieb

Einige Mitglieder unserer Stiftung sind derzeit in Elandsdoorn. Begleitet werden sie von einem Filmteam, das die aktuellen Entwicklungen und den Fortschritt der einzelnen Projekte und neue Pläne für uns dokumentiert.

So wurden zunächst die Schüler der neu gegründete Berufsschule der Ndlovu Care Group bei ihrer praktischen Ausbildung besucht. Unter anderem Dank der großzügigen Unterstützung der Postcode Lotterie Deutschland ist der Betrieb der Berufsschule für die nächsten drei Jahre gesichert. Besonders freut uns, dass die Möglichkeit zur Ausbildung für handwerkliche Berufe mehrheitlich von Mädchen in Anspruch genommen wird.