Ndlovu Care Group meldet aktuellen Stand der Covid19-Impfungen

Heute erreichten uns Nachrichten von Hugo Tempelman. Er gibt ein Update zum aktuellen Stand der Impfungen bei der Ndlovu Care Group:

„Sisonke bedeutet in der Zulu-Sprache „Gemeinsam“ und ist der Name für das erste COVID19-Impfprogramm für Mitarbeiter des Gesundheitswesens in Südafrika.

In Südafrika hat die Registrierung der COVID19-Impfstoffe ein langsameres Tempo angenommen als im Rest der Welt, da die Behörden der FDA und EMA folgen. Das hat dazu geführt, dass ein hoher Bedarf an Impfungen besteht, es aber noch keine entsprechenden Möglichkeiten gibt, da sich der Zulassungsprozess verzögert hat und die Industrieländer ohnehin den gesamten Weltvorrat an produzierten Impfstoffen aufgekauft haben, ohne an eine gleichmäßige Verteilung zwischen LMICs (Low and Middle Income Countries) und den Ländern mit höherem Einkommen zu denken.

Die Phase-III-Studien rund um den Impfstoff von Johnson &Johnson waren nicht nur in Südafrika, sondern in allen teilnehmenden Ländern ein großer Erfolg.

Es gab nur wenige unerwünschte Ereignisse und keine größeren Probleme. Daher wurde beschlossen, die Studie in Südafrika zu verlängern und das Impfprogramm für das Gesundheitspersonal mit dem J&J-Impfstoff als offene Studie fortzusetzen. So konnte zumindest das Impfprogramm beginnen und die Mitarbeiter des Gesundheitswesens geimpft werden, bevor die dritte Welle der Epidemie in Südafrika Einzug gehalten hat.

Johnson und Johnson spendete 500.000 Impfstoffe für dieses Programm.

Die Ndlovu Care Group wurde als verantwortlicher Partner für das Gesundheitsministerium in der Provinz Limpopo angefragt und schaffte es innerhalb von drei Monaten, 43.237 Mitarbeiter des Gesundheitswesens und andere Mitarbeiter an vorderster Front zu impfen, bis das nationale Impfprogramm am 17. Mai 2021 mit dem nationalen Roll-out-Programm beginnt. Wir stehen kurz vor dem Beginn der dritten Welle und wenigstens die Mehrheit der Health Care Workers ist geimpft und gut vorbereitet, um die in den kommenden Monaten benötigten Dienste zu leisten.

Die Ndlovu Care Group ist sehr stolz auf ihren Beitrag zum Sisonke-Programm, der vom MEC für Gesundheit unserer Provinz, Dr. Phopi Ramathuba, entsprechend gewürdigt wurde.“