Nachricht aus Südafrika

Dieser Tage erreichte uns eine persönliche Nachricht von Hugo Tempelman aus Südafrika:

Ihr Lieben,

die Ndlovu Care Group, das Ndlovu-Team, die Nutznießer, die Gemeinschaft im Allgemeinen möchten Ihnen für Ihre wunderbaren und großzügigen Spenden danken, mit denen Sie unsere Hilfsbedürftigen in der schwierigen Zeit des Lockdown und der Covid19-Katastrophe unterstützt haben.

In Südafrika gibt es derzeit fast 600.00 bestätigte Fälle, 12.618 Todesfälle und schätzungsweise 22.000 zusätzliche Todesfälle bei 22.000 Südafrikanern, die keine richtige Diagnose oder keinen Test für COVID erhalten haben.

 

Wir sind nach wie vor der Meinung, dass das Virus selbst nicht die schlimmste aller Bedrohungen für die öffentliche Gesundheit darstellt (HIV/AIDS hatte in seiner Spitzenzeit ca. 1200 Todesfälle pro Tag und täglich 1900 neue HIV+-Patienten …… über viele Jahre hinweg), aber der Lockdown führte zu über 6 Millionen Arbeitsplatzverlusten und infolgedessen zu extremer Armut, von der wir uns in den nächsten Jahren nicht erholen werden. Die wirtschaftliche Katastrophe ist enorm in einem Land, das bereits durch seine riesigen Ungleichheiten und sozioökonomischen Unterschiede definiert ist…………

 

Deshalb war und ist die Hilfe, die wir gemeinsam geleistet haben, so wichtig!!

Wir fahren fort, Spenden zu sammeln und uns um unsere Gemeinden zu kümmern.

Dies können wir nur mit Ihrer Unterstützung tun, und der vorgelegte Bericht wird Ihnen einen guten Einblick verschaffen, wie wichtig und lebensrettend die von Ihnen geleistete Arbeit ist.

 

Tausend Dank

Hugo Tempelman

 

Bitte bleiben Sie mit uns am Ball. Auch wenn sich die Pandemie-Situation hier in Deutschland manchmal schon gewohnt anfühlt: Für manche Menschen sind sie und vor allem die Folgen zur Eindämmung nicht nur existenzbedrohend sondern auch lebensbedrohlich.

 

Der Hunger ist noch schlimmer als das Virus.

 

Bitte helfen Sie weiterhin diese wichtige Aktion zu unterstützen und retten Sie Leben.

 

Spenden Sie schnell und unmittelbar mit Paypal an spenden@hugo-tempelman-stiftung.de Stichwort: Corona-Hilfe.

 

Lesen Sie den Bericht der Ndlovu Care Group hier:

Covid Report 2020