„Flying for freedom“ – Ndlovu Youth Choir ist Teil des offiziellen Songs

„Flying for Freedom“ ist der offizielle Song für die Feierlichkeiten zum 70. Jubiläum des Endes der Berliner Luftbrücke. Dieser wurde vom Projekt Airlift Berlin, bestehend aus Komponist Ted Rain und Texter Tex Checker, komponiert und produziert. Als Sänger konnten sie den Berliner Musiker Daniel de la Fuente gewinnen. Der Backing Chor in Strophen und Refrain wurde in Südafrika mit dem Ndlovu Youth Choir aufgenommen.

 

„Flying for freedom“ -Aufnahmen im eigenen Tonstudio in Elandsdoorn

 

Bereits seit Monaten arbeiten die Jugendlichen im Tonstudio in Elandsdoorn an den Aufnahmen. Das Tonstudio wurde mittels einer großzügigen Spende der Firma Thomann durch die Hugo Tempelman Stiftung vor Ort eingerichtet.

 

Luftbrückenfest anlässlich der Blockade in Berlin vor 70 Jahren

 

Am gestrigen 12. Mai erinnerte Berlin mit dem „Fest der Luftbrücke“ an das Ende der sowjetischen Blockade vor 70 Jahren. Darum kamen 50.000 Besucher zum Tempelhofer Feld, um historische Fahrzeuge, Fotos und Alltagsgegenstände aus der damaligen Zeit zu sehen. 11 Monate dauerte die Blockade 1948/49 und in 230.000 Flügen wurden über 2,1 Millionen Tonnen Waren eingeflogen.

 

Wunder der Solidarität

 

In ihrer Ansprache sagte Justizministerin Katarina Barley (SPD): „Mit dieser Luftbrücke ist Unmögliches möglich geworden.“ Nur Solidarität habe dieses „Wunder“ möglich gemacht.

 

Auch die Arbeit der Hugo Tempelman Stiftung, die den Ndlovu Youth Choir fördert, ist nur durch das „Wunder der Solidarität“ möglich. Denn nur durch Spenden und Sponsoren ist es möglich, die gemeinnützige Arbeit in Südafrika aufrechtzuerhalten.

 

Aufnahmen zu „Flying for freedom – dem offiziellen Titelsong des Luftbrückenfestes in Berlin.
Foto: Corinna Tannia

 

Aufnahmen zu „Flying for freedom – dem offiziellen Titelsong des Luftbrückenfestes in Berlin.
Foto: Corinna Tannia