Elandsdoorn wappnet sich für den Lockdown – die Versorgung der Kinder

Aufgrund der aktuellen Situation mussten alle Kinder- und Jugendprogramme der Ndlovu Care Group vorübergehend geschlossen werden. Nicht nur der regelmäßige Alltag der Kinder wird damit empfindlich eingeschränkt. Es entfallen auch die zwei wichtigen Mahlzeiten, die die Kinder täglich in den Einrichtungen bekamen. Unterernährung droht wieder vielen von ihnen. Die Ndlovu Care Group organisiert nun die Verteilung von Care-Paketen: Mitarbeiter bringen den betroffenen Familien die so dringend benötigten Lebensmittel nach Hause. Derzeit werden 382 Familien versorgt.

 

Insbesondere trifft es die Kinder der Behindertenrehabilitationsprogramme hart. Die Tagesbetreuung hat bei allen Kindern positive Auswirkungen gezeigt. Viele ihrer Beschwerden konnten gelindert werden, teilweise konnten ihnen sogar Fähigkeiten beigebracht werden, die eine ungeahnte Verbesserung ihrer Lebensqualität zur Folge hatten. Hier fand echte Förderung statt. Durch die vorübergehende Schließung der Einrichtungen laufen alle Kinder Gefahr, einen Rückfall zu erleiden. Ausschlaggebend hierbei ist an erster Stelle die regelmäßige nahrhafte Essenversorgung.

 

Die Hilfe, die Hugo und seine Mitarbeiter in diesen schweren Zeiten aufrecht erhalten, ist für die meisten überlebenswichtig. Die ersten Bilder sehen Sie hier. Dies sind alles Kinder, die Aufnahme im Behindertenprogramm der Ndlovu Care Group gefunden haben. Sie werden auch jetzt nicht allein gelassen.

 

Damit die Ndlovu Care Group die Kinder weiterhin mit Essen versorgen kann, wird dringend Geld benötigt.

Spenden Sie, wenn Sie können. Hier zählt wirklich jeder Euro!

 

Stichwort: Care-Paket

HUGO TEMPELMAN STIFTUNG

IBAN: DE21 1012 0100 0007 7770 06

Oder senden Sie Ihren Beitrag per Paypal an

spenden@hugo-tempelman-stiftung.de

 

Das ist Goitsemang mit zerebraler Parese. Sie ist 13 Jahre alt.

 

Die kleine Kutlwano wird seit im Januar in der Ndlovu Ernährungsstation versorgt. Sie ist 11 Monate und hat bereits 500 Gramm zugenommen.

 

Säcke mit Maismehl – dem Grundnahrungsmittel in Südafrika.

 

Siamukelo ist 9 Jahre alt und Waise. Die Familie, bei der sie lebt, ist dankbar für die Hilfe.