Ein beeindruckender Abend …

Kurz vor Weihnachten hat es uns besonders gefreut, dass Hugo Tempelman sich die Zeit genommen hat nach Berlin zu kommen. Am Montagabend stellte er äußerst anschaulich und informativ seine Arbeit, den aktuellen Stand und die Entwicklungen der NDLOVU CARE GROUP im Hotel Maritim vor. Es waren nicht nur Stiftungsmitglieder anwesend, sondern auch geladene Gäste und Interessierte. Rund 60 Personen haben an diesem informativen Get-together teilgenommen.
Wie wenig präsent die Missstände in den Townships Südafrikas sind, wie sehr die Arbeit der Tempelmans beeindruckt und wie enorm die Tragweite ihres Engagements vor Ort ist – das konnte man deutlich beobachten.
Unsere Gäste waren gebannt vom Vortrag des engagierten Arztes. Uns allen wurde erst wieder bewusst, dass sich täglich ca. 930 Menschen in Südafrika mit AIDS infizieren, immer noch 600 Menschen täglich (!) daran sterben und es über 2 Mio. Aids-Waisen gibt – diese Dimension ist uns hier vor Ort überhaupt nicht bzw. nicht mehr bewusst. Hugo Tempelman: „Wir reden monatelang über ein abgestürztes Flugzeug in der Ukraine. Aber in Afrika stürzt täglich eins ab und zwei, drei neue steigen auf und wir wissen nicht, wann ihnen der Sprit ausgeht.“ Äußerst anschaulich zeichnete er ein Bild der Welt, in der er aktiv ist. Die gezeigten Filme vermittelten eindringlich die Dringlichkeit und Notwendigkeit seiner Arbeit. Die Erfolge, die er vorweisen kann, sind beeindruckend. Er wird und will sich nicht darauf ausruhen, er sagt der Krankheit und der Gleichgültigkeit gegen die Betroffenen den Kampf an und er hat das Ziel vor Augen die erste Aids-freie Generation in Südafrika zu erleben.
Einmal mehr sind wir stolz die Arbeit dieses charismatischen und bewundernswerten Arztes unterstützen zu dürfen.

17_11_2014