Daimler Diversity Day feiert mit Ndlovu Youth Choir die Vielfalt

Vielfalt bewusst erleben, Perspektiven wechseln, das sind zentrale Anliegen des jährlich stattfindenden Daimler Diversity Days. Bereits zum siebten Mal fand er in diesem Jahr mit Aktionen rund um den Globus statt.

 

Mitmachaktionen an zahlreichen Standorten weltweit luden dazu ein, einen anderen Blick auf die Umwelt zu wagen und ungewohnte Blickwinkel einzunehmen. Zum Beispiel den eines Rollstuhlfahrers oder einer Mitarbeiterin mit eingeschränktem Sehvermögen. Und natürlich kommt auch der Blick auf andere Kulturen nicht zu kurz.

 

In Stuttgart wurde in diesem Jahr der Ndlovu Youth Choir eingeladen. Auf dem Gelände der Daimler AG organisierten sie drei Flash Mobs und begeisterten die Besucher mit spontanen Gesangs- und Performanceeinlagen.

 

Daimler ist Sponsor der Konzerttour des Ndlovu Youth Choir. Und so traten die Jugendlichen da auch selbstverständlich in Stuttgart beim Diversity Day auf.

Der Ndlovu Youth Choir trat in mehreren als Flashmob organisierten Auftritten auf.

 

Zum Abschluss des Tages bekamen die Jugendlichen eine exklusive Führung durch das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Hier zeigten sie sich besonders beeindruckt von den Autos insbesondere den Oldtimern.

Das beeindruckende Mercedes-Benz Museum in Stuttgart stellt auch viele Oldtimer aus.

Auch das atemberaubende Gebäude nötigt allen Respekt und Bewunderung ab. Hier gibt es weder geschlossene Räume noch gerade Wände. Ohne Stützen spannen sich 33 Meter weite Decken, und keine der 1.800 dreieckigen Fensterscheiben gleicht der anderen.

Von Julian Herzog, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30314515

Der ehrfürchtige Eindruck einer Kathedrale veranlasste den Chor unweigerlich zu einer spontanen Intonation. Hören Sie selbst!