Ndlovu Youth Choir im Greenscreen

Im Lockdown laufen viele zu kreativer Höchstform auf: Der Ndlovu Youth Choir baute seinen Probenraum zu einem Greenscreen Sendestudio um. Social Distancing spielte hierbei eine große Rolle. So steht jeder in ausreichendem Abstand zueinander. Arbeiter aus der Gemeinde haben dieses kleine Stück Handwerkskunst vollbracht.

Wir freuen uns auf die ersten Sendungen aus dem neuen Studio.  

Mehr als 6.000 Euro für Care-Pakete – Danke an alle Spender!

Wir danken jedem, der sich an unserer Spendenaktion für Lebensmittelpakete beteiligt hat. Insbesondere danken wir allen Läufern, die beim ENERGETIX Charity-Lauf 2020 teilgenommen haben.

 

Der Mainzer Gutenberg-Marathon musste in diesem Jahr abgesagt werden, aber unsere Freunde von ENERGETIX sind trotzdem für unseren guten Zweck gelaufen.

 

Am 9. und 10. Mai trafen sich Läufer, Walker oder auch Radfahrer zu einer virtuellen Gruppe. Auch Joey Kelly und sein Sohn Luke waren in diesem Jahr wieder dabei.

 

Jeder Teilnehmer spendete einen individuellen Beitrag pro gelaufenen Kilometer – wobei es nicht unbedingt ein Halbmarathon sein musste. Und so liefen alle unter dem Motto „Allein und doch zusammen“ – jeder für sich, aber doch alle zusammen für einen guten Zweck! Von unseren treuesten Unterstützern, den Vertriebspartnern und Mitarbeitern von ENERGETIX, kamen rund fünftausend Euro zusammen. Und Freunde der Hugo Tempelman Stiftung spendeten noch zusätzlich 1000 Euro für die dringend benötigten Lebensmittelpakete, sodass jetzt 6000 Euro überwiesen werden konnten.

Bereits seit über 12 Jahren ist ENERGETIX  an unserer Seite und unterstützt die Arbeit der Hugo Tempelman Stiftung. Zusammen haben wir schon sehr viel erreicht und viele Projekte umsetzen können. Wir haben viel Hilfe erhalten und danken allen sehr für die langjährige Unterstützung.

 

 

Ndlovu packt Pakete

Die Ndlovu Care Group packt dank der Unterstützung vieler Spender fleißig weiter Lebensmittelpakete. Diese werden an bedürftige Familien gegeben, die im Corona-Lockdown einer schlimmen Hungersnot gegenüberstehen.

 

Für die vielen freiwilligen Mitarbeiter vor Ort ist es selbstverständlich, dass sie helfen.

Und, dass sie trotz der Pandemie so viel Lebensfreude und Spaß beim Packen der Lebensmittelpakete haben, kann man in beigefügtem Video sehen. Bemerkenswert auch die logische Packtechnik – der Einkaufswagen wird einfach eine Runde geschoben und jede Station füllt etwas in die Tüte.

 

Vielen Dank für Ihrer aller Hilfe. Bitte spenden Sie und unterstützen uns weiter im Kampf gegen den Hunger.

 

Stichwort: Care-Paket

HUGO TEMPELMAN STIFTUNG

IBAN: DE21 1012 0100 0007 7770 06

Oder senden Sie Ihren Beitrag per Paypal an

spenden@hugo-tempelman-stiftung.de

 

Hugo auf Hilfsmission

Die Ndlovu Care Group hat es erneut geschafft, innerhalb von zwei Tagen Pakete an etwa 2.000 Menschen in Moutse Limpopo auszugeben. Gestern fuhr Hugo mit einem der Autos mit, um die Auslieferung persönlich mitzuerleben. Er berichtete uns von einem „sehr emotionaler Road Trip: Der COVID-19 verursachte Hunger ist fast schlimmer als das Virus selbst. Die Menschen sind verzweifelt, hungrig und am Boden zerstört. Sie sind verloren …“

 

Das Bild zeigt einen Haushalt, in dem zwei Freundinnen mit ihren 4 bzw. 3 Kindern zusammenleben. Zusätzlich haben sie auch zwei Waisenkinder von Nachbarn, die kürzlich verstorben sind, aufgenommen. Kein Wasser, keine Toilette, kein Einkommen, kein Platz, keine Decken, kein Essen und der Winter kommt.

 

Die COVID-19-Pandemie bedeutet für jeden von uns Einschränkungen. Doch die Ärmsten der Armen stürzt sie in eine verzweifelte, lebensbedrohliche Lage. Um gegen den Hunger anzukämpfen, legte die Ndlouv Care Group gleich zu Beginn des Lockdowns in Südafrika Setzlingsfarmen an. Hier werden Jungpflanzen herangezogen, die dann an die Familien mit den Lebensmittelpaketen ausgeteilt werden. So kann jeder bei sich seinen eigenen kleinen Nutzgarten anlegen und pflegen.

 

Jetzt nach 14 Tagen grünt es bereits in allen Beeten. Mit der nächsten Lieferung können bereits die ersten Pflänzchen ausgegeben werden.

 

Die Hugo Tempelman Stiftung hilft gemeinsam mit der Ndlovu Care Group, wo Sie können.

Helfen auch Sie im Kampf gegen den Hunger.

 

Spenden Sie, wenn Sie können:

Stichwort: Care-Paket

HUGO TEMPELMAN STIFTUNG

IBAN: DE21 1012 0100 0007 7770 06

Oder senden Sie Ihren Beitrag per Paypal an

spenden@hugo-tempelman-stiftung.de

 

Gegen die Hunger-Pandemie

Viele fürchten die Hunger-Pandemie: Aufgrund der Corona-Pandemie müssen viele Kinder hungern. Die Ndlovu Care Group verteilt regelmäßig Lebensmittelpakete. Die Hugo Tempelman Stiftung unterstützt die Ndlovu Care Group im Kampf gegen den Hunger. Helfen auch Sie – jede Spende zählt.

Stichwort: Care-Paket

HUGO TEMPELMAN STIFTUNG

IBAN: DE21 1012 0100 0007 7770 06

Oder senden Sie Ihren Beitrag per Paypal an

spenden@hugo-tempelman-stiftung.de

 

 

 

Sponsors of the Brave: Dr. Hugo Tempelman

Südafrika dankt seinen Helden des Alltags auf besondere Weise. News24 und Adcock Ingram OTC haben zur Nominierung der Sponsors of the Brave aufgerufen. Hier unterstützen Sie die Alltagshelden, die im Kampf gegen Covid 19 an erster Stelle stehen – Mediziner, die einen wirklichen Unterschied machen.

Menschen, deren Mut und Mitgefühl über die alltägliche Pflicht hinausgehen und die die Gesundheit der Patienten an erste Stelle setzen. Wir freuen uns, dass Dr. Hugo Templeman ebenfalls nominiert ist.

Die Menschen in der Gemeinde verehren ihn, denn er setzt sich selbstlos seit so vielen Jahrzehnten für sie ein. Und auch in dieser schweren Zeit ist er mit seiner Ndlovu Care Group da und hilft. Sie haben ihm sogar einen Zulu-Namen gegeben. „Hlanganani“: das bedeutet, „derjenige, der die Menschen zusammenbringt“.

 

Voten auch Sie auch für Hugo Tempelman und klicken Sie auf das Herz unter:

https://bit.ly/3faXq6e

 

Hilfe zur Selbsthilfe

Unmittelbar nach der Lockdown-Regelung begann die Ndlovu Care Group die vier Ernährungsstationen in Setzlingsfarmen umzubauen. Bei der nächsten Verteilung der Lebensmittelpakete werden nun ebenso kleine Setzlinge für Gemüse verteilt.

Hugo schildert das neue Hilfsprojekt im Video noch einmal mit eigenen Worten. Bitte seht es Euch an.

 

Das ist Hilfe zur Selbsthilfe!

 

Wir hoffen weiterhin auf Eure Unterstützung.

 

 

Die ersten Lebensmittelpakete sind angekommen!

Vielen Dank allen, die bisher unserem Spendenaufruf für Lebensmittelpakete nachgekommen sind. Sie haben durch Ihre Spende ermöglicht, dass die Helfer der Ndlovu Care Group die ersten Lebensmittelpakete an die vielen Kinder und ihre Familien verteilen können, sodass niemand Hunger leiden muss.

 

Die Spendenaktion ist noch nicht beendet. Solange die Ndlovu Care Programme nicht wieder öffnen dürfen, ist die Versorgung der Kinder zu Hause nicht gesichert. Bitte unterstützen Sie uns auch weiter und spenden Sie, damit die Ndlovu Care Group weiter Lebensmittel kaufen kann.

 

Spenden Sie schnell und unmittelbar mit Paypal an spenden@hugo-tempelman-stiftung.de Stichwort: Corona-Hilfe.

 

Vielen Dank an alle, die helfen!

 

 

„One World: Together At Home“

Together at home: Auch der NDLOVU YOUTH CHOIR war dabei! Für alle, die es nicht sehen konnten, nachfolgend noch einmal der Auftritt

 

 

 

Beim ersten weltweiten Streaming-Konzert „One World: Together At Home“ haben sich Stars wie Lady Gaga, Elton John, Stevie Wonder, Paul McCartney und die Rolling Stones bei den vielen Helfern in der Corona-Pandemie bedankt.

127,5 Millionen Dollar sind im Rahmen des Benefizkonzerts „One World: #TogetherAtHome“ der Organisation „Global Citizen“ zusammen gekommen. Das Geld kommt der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization (WHO)) zugute.

 

 

Das gesamte Konzert ist zu sehen unter: