10.183 € vom Ostseeman – Thomas Leuschner erkämpft riesige Spendensumme!

Mit seiner außerordentlichen Leistung – der Teilnahme am Ostseeman 2014 – erkämpfte Thomas Leuschner nicht nur allerseits Anerkennung, sondern auch eine unglaubliche Spendensumme. Über betterplace.org sind für Leuschners Aktion 10.183 € für die Hugo Tempelman Stiftung gesammelt worden.

Das ist eine stattliche Summe für eine erstaunliche Leistung. Die Distanz von 226 km, zusammengesetzt aus 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42,2 km Laufen überwand Thomas in 14 Stunden und 56 Minuten. Über seine Aktion berichtet er in seinem Blog. Er „durfte eine Menge dazulernen. Unter Anderem auch, wie schwer es ist, Menschen zum Spenden zu motivieren. – DANKE!“. Auch wir sagen DANKE für diesen beispiellosen Einsatz.

1290 € für 1200 km – Danke, Sabine Marthiensen

1200 km – quer durch Deutschland, zu Fuß, ohne jegliche Erfahrung, mit nur einem Rucksack und einem Monat Zeit.
Sabine Marthiensen hat mit ihrer ganz besonderen Reise durch Deutschland und zu sich auch etwas Gutes getan. Über betterplace.org sind bei uns für ihre Aktion 1290 € eingegangen. Wir danken ganz herzlich! Das Geld wird für das neue Kinderhausprojekt eingesetzt.

Wer sich für Sabine Marthiensen und die Stationen ihres langen Marschs interessiert, kann dieses nachlesen unter sunnysmile.cool

Ndlovu – kleiner Glücksbringer

Der Elefant mit nach oben gerecktem Rüssel ist in Afrika ein Symbol des Glücks. Die Energetix in Bingen hat uns in diesem Jahr eine besondere Freude gemacht und das Symbol der Ndlovu Care Group für uns in Schmuck verwandelt.
Für den Verkauf eines jeden Elefanten-Anhängers spendet ENERGETIX zwei Euro an die Hugo Tempelman Stiftung. Sie können diesen niedlichen Wegbegleiter als Schlüsselanhänger sehr gern auch über uns beziehen. Ihre Spende dafür fließt direkt in die neuen Kinderhausprojekte der Ndlovu Care Group.

Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf!

Energetix und Johannes B. Kerner helfen

Johannes B. Kerner und Energetix haben zusammen Hugo Tempelman in Südafrika besucht und bei seiner Arbeit über die Schulter geschaut. Dabei entstanden ist eine berührende Dokumentation, die die beeindruckende Arbeit des niederländischen Arztes zeigt.
Schauen Sie selbst:
Johannes B. Kerner zu Besuch bei Hugo Tempelman

Spender mit großem Herzen – Danke!

Auch in diesem Jahr durfte die Hugo Tempelman Stiftung eine großzügige Spende der Energetix in Empfang nehmen. 150.000 Euro kamen in den vergangenen Monaten durch das MagnetHeart zusammen, indem für jedes verkaufte Herz automatisch eine Spende abgeführt wurde. Bereits seit Jahren unterstützt die Firma aus Bingen die Arbeit von Hugo und Liesje Tempelman in Südafrika. Wir bedanken uns herzlich!

Auf dem Foto von links: Alexander Link (CIO Energetix), Hugo Tempelman, Roland Förster (CEO Energetix), Liesje Tempelman, Vivi Eickelberg, Dr. Klaus-Peter Thiel (COO Energetix)

20 Jahre Ndlovu Care Group – Congratulations

Die Ndlovu Care Group feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Wir gratulieren herzlich und sind stolz darauf, die Arbeit der Ndlovu Care Group seit 2007 tatkräftig unterstützen zu können. Anlässlich des Jubiläums können Sie jetzt auch auf unserer Website die Meilensteine der Entwicklung der Ndlovu Care Group seit der Gründung nachlesen. Dazu haben wir eine ausgesprochen informative Sammlung der aktuellsten Daten und Fakten für Sie zusammengestellt. Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick in die unglaubliche Arbeit und den Erfolg der Ndlovu Care Group. Auf die nächsten erfolgreichen 20 Jahre!

Ndlovu Youth Choir

Der Ndlovu Youth Choir wurde 2009 gegründet. Mittlerweile singen hier 40 Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde. 70 % von ihnen sind Aids-Waisen und oder HIV-positiv.

Ndlovu Care Group

Die Ndlovu Care Group verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und übernimmt neben der medizinischen Versorgung auch soziale Dienste und fördert infrastrukturelle Projekte.

In weniger als 15 Stunden zum Ironman

Thomas Leuschner hat es geschafft. Er hat sicher der Herausforderung seines Lebens gestellt, hat alle Schwierigkeiten überwunden und ist nach 14 Stunden und 56 Minuten im Ziel des Ostseeman angekommen. Um das zu erreichen musste er eine Distanz von 226km (3,8 km Schwimmen – 180 km Rad – 42,2 km Laufen) überwinden. Lesen Sie den genauen Erlebnisbericht auf www.charitychallenge.tv. Wir gratulieren ganz herzlich, sagen Dankeschön und hoffen, dass diese tolle Aktion eine Vorbildfunktion hat.