Ndlovu Youth Choir on Tour

Der Ndlovu Youth Choir ist mittlerweile ein gefragter Chor und feiert Erfolge an den verschiedensten Spielstätten. Nicht nur in Südafrika sondern auch in Europa geben sie umjubelte Gastauftritte. So geschehen im Februar in Edinburgh bei einer Gala der People’s Postcode Lottery. Wir berichteten darüber.
Was der Chor den Jugendlichen bedeutet, die sich hier engagieren, zeigt anschaulich der Bericht von Sandile:
„Die Ndlovu Youth Choir-Tour nach Schottland war das Beeindruckendste, was je in meinem Leben passiert ist. Ich nenne es lebensverändernd. Ich habe eine Menge Dinge während der Tour gelernt. Wir haben unglaublich schöne Orte gesehen und beeindruckende Museen besucht. Alles war einfach nur wundervoll und viel mehr als wir erwartet haben. Die Herzlichkeit der Menschen in Schottland, die uns in Empfang genommen haben, war so herzerwärmend, insbesondere die Leute der People’s Postcode Lottery, die dafür sorgten dass sich der Trip wirklich jeden Moment gelohnt hat. Die Verpflegung war toll und auch die finanzielle Unterstützung, die wir jeden Tag bekamen, bedeutete uns sehr viel. Damit konnten wir Dinge tun, die wir schon immer mal unternehmen wollten, wie shoppen gehen oder Touristenrouten besuchen.
Diese Tour ließ mich erkennen, dass es da draußen Menschen gibt, die Zeit und Geld geben, um etwas positiv zu bewegen, ein Lächeln ins Gesicht anderer zu zaubern. Damit möchte ich allen danken, die diese Tour möglich gemacht haben. Diese Erfahrung ist eine Erinnerung, die wir nie vergessen werden.“

Wir freuen uns sehr, den Ndlovu Youth Choir und seine tollen Mitglieder im April in Berlin willkommen zu heißen. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren!

CHAMPs auf Großer Fahrt!

Das Clipperaroundtheworld Yachtrennen ist eine der größten Herausforderungen der Natur und ein Dauertest wie kein anderer. Ohne vorherige Segelerfahrung, legen die Teilnehmer 40.000 nautische Meile in gut 11 Monaten um die ganze Welt zurück. 16 Einzelrennen auf 8 Etappen, eine Flotte von 12 identischen Rennyachten, eine Mannschaft von begeisterten Menschen aus allen Ländern – ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Und für manche die Herausforderung ihres Lebens.

So für Charlotte Boitumelo Maila und Lourance Sewisa Magane aus dem CHAMP-Kinderprogramm der Ndlovu Care Group. In Zusammenarbeit mit der Sapinda Rainbow Foundation werden Kinder und Jugendliche zu dieser lebensverändernden Erfahrung ermutigt, ausgewählt und unterstützt. Die Initiative wurde 2013 ins Leben gerufen. Von 200 Bewerbern aus dem ganzen Land wurden 30 junge Menschen zum Auswahlprozess in Durban eingeladen. Alle Kandidaten wurden auf Herz und Nieren bei der Eignungsdiagnostik geprüft. Sie mussten eine Reihe von Aufgaben lösen, bekamen eine Einführung ins Segeln und auch ihre Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten wurden geprüft. Die Erfahrung, die die Kinder in der Zeit auf See machen, soll ihre persönliche Entwicklung derart beeinflussen, dass sie ihre neuen Fähigkeiten selbstbewusst in ihre Gemeinde tragen und andere inspirieren.

Es wurden acht junge Südafrikaner ausgewählt, von denen eben zwei aus dem CHAMP-Programm der Ndlovu Care Group kommen. Sie vervollständigen jeweils eine Mannschaft mit Menschen aller Altersgruppen und Nationalitäten, die jeweils eine Etappe des Rennens absolvieren. Sie werden einen Monat ohne Zwischenstopp auf See sein. Charlotte wird die 6. Etappe von Qingelao (China) nach San Francisco mitfahren und Lourance die 3. von Kapstadt nach Australien bewältigen. Beim 3-tägigen Auswahltraining in Durban war es das erste Mal überhaupt, dass Lourance das Meer gesehen hat.
Am 15. April fliegen sie nach Großbritannien, um ein intensives vierwöchigen Training zu absolvieren. Um die Kinder auch nach dem Rennen nicht ohne Begleitung zu belassen, wird eine Grundlagenstudie geführt, die den Hintergrund und die Kompetenzen der einzelnen Teilnehmer und die Folgenabschätzung bis zu 3 Jahre nach dem Rennen betrachtet. Die Teilnehmer werden von einem sozial und psychologisch geschulten Betreuer in der Nachfolgezeit für mindestens 3 Jahre unterstützt, der diesen jungen Menschen hilft, die Beschäftigung zu finden, die ihre besonderen Fähigkeiten gerecht wird.

Ein großartiger Startschuss in ein aufregendes Rennen und ein ganz neues Leben!

Lesen Sie mehr über das CHAMP-Kinderprogramm der Ndlovu Care Group unter Projekte.IMG_0151

IMG_1121

Audiology Clinic veranstaltet Thementag „Sensibilisierung des Hörens“

Die im Jahr 2014 gegründete Ndlovu Wits Audiology Clinic hat sich die Gesundheitsförderung am Ohr zum erklärten Ziel gesetzt. Schwerhörigkeit – als eine nicht übertragbare Krankheit – wird als das häufigste sensorische Defizit der menschlichen Bevölkerung angesehen. Es wird geschätzt, dass mindesten 41 Millionen Kinder im Alter von unter 15 Jahren in den Entwicklungsländern mit Hörverlust leben. Das macht diese Krankheit in Entwicklungsländern wie Südafrika zu einer leisen, übersehenen Epidemie. Insbesondere Babys HIV-positiver Mütter sind besonders gefährdet, da sich die Virusinfektion leicht im Ohr festsetzen kann und die Hörfähigkeit nachhaltig schädigen kann. Deswegen ist es wichtig, gerade diese Kinder durch regelmäßige Beobachtungen und Untersuchungen vor Folgeschäden zu schützen.
Die Veranstaltung zum Thema “Sensibilisierung des Hörens” am vergangenen Wochenende war ein ganz großer Erfolg. Nach einem verhaltenen Start – in dem Fall spricht man von “Afrikanischer Zeit” – denn plant man um 10 Uhr zu beginnen kann man sicher sein, dass vor 12 Uhr niemand auftaucht – hatte sich eine große Menschenmenge zum Ende der Veranstaltung versammelt. Vor allem Kinder, die ja auch die Hauptzielgruppe waren. Die Schulkinder wurde bereits in der Vorwoche aufgerufen, Zeichnungen zum Thema “Sicher hören” abzugeben und es sind eine große Anzahl an schönen Arbeiten eingereicht worden. Daneben fand auch ein Poesie-Wettbewerb statt, bei dem die Gewinner ebenfalls mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent überrascht wurden. Da das Ei Symbol der “Sicher Hören”- Kampagne ist, fand auch ein Eierlauf statt. Ein großer Spaß – mit viel Gelächter und Applaus.
Im Miracle wurde von der Teatergruppe dann ebenso noch ein Stück zum Thema Ohrenhygiene aufgeführt, was vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Den Höhepunkt bildete die Vorstellung des Ndlovu Youth Choirs, der unter der Leitung von Chorleiter Ralf alle von ihren Sitzen riss und zum Mitmachen animierte. Ein großer Dank an das Audiology Team für diesen großartigen Tag, der den Kindern wirklich viel Spaß gebracht hat.
Mehr Informationen zum Audiology-Programm finden Sie unter Medizinische Projekte.

Winners of drawing competition

Winners of Poetry presentation Competition

Ralf and the Choir

Egg race

Drama fun

Choristers singing

Ndlovu Nutritional Units

Keinem Kind wird in der Ndlovu-Ernährungsstation die Tür gewiesen. Sie werden in die Ndlovu-Ernährungsstation über mindestens drei Monate aufgenommen, je nach dem Gesundheitszustand des einzelnen Kindes, und werden aus dem Programm entlassen, wenn sie ein alters- und größengemäßes Gewicht erreicht haben. Nicht nur die Sicherstellung regelmäßiger Ernährung steht auf dem Plan dieses Projekts. Vor allem werden den Kindern und ihren Betreuern auch praktische Kompetenzen im Hinblick auf die Anpflanzung und Pflege eines häuslichen Gemüsegartens vermittelt. Die Ndlovu-Ernährungsstationen haben ihre eigenen Gemüsegärten, eine ständige Quelle frischen Gemüses für die Vorschulen und die Ernährungsstationen selbst. Die erste Ndlovu Nutritional Unit (Ndlovu-Ernährungsstation) wurde 1996 eingerichtet, und drei Ernährungsstationen an noch strategischer ausgerichteten Standorten folgten schnell.